Walder Stadion
Jahnkampfbahn
Solingen

Die Sportgala

Der Solinger Sport wirft sich in Schale...

Auf dem Weg, die selbst auferlegte Anschub-Finanzierungssumme zu erreichen, kam Guido Rohn im Sommer 1996 auf die Idee, die jährlich stattfindende Ehrung erfolgreicher Solinger Sportler und Funktionäre nicht mehr unter Ausschluss der Öffentlichkeit, sondern in einem repräsentativeren Rahmen durchzuführen.
Die Idee war, jährlich im Konzertsaal einen Sportlerball zu veranstalten, der auf hohem Niveau stattfinden, aber für jeden erschwinglich sein sollte.

Klaus Lorenz unterstüzte diese Idee und schnell wurde Hartmut Lemmer, Präsident des Solinger Sportbundes (SSB) dafür begeistert. Der damalige Oberbürgermeister Gerd Kaimer sagte seine Unterstützung zu und ebnete den politischen und städtischen Weg.

Mit dem Solinger Tageblatt wurde ein "Ankersponsor" gefunden, der sich auch in die Organisation und Vermarktung einschaltete. Mit der ortsansässigen Firma KOGAG wurde der deutsche Marktführer für Veranstaltungsmanagement gewonnen, die entscheidend zum professionellen Verlauf der Sportgala beitrug. Dem Förderkreis gelang es, viele Co-Sponsoren zu gewinnen, die der Veranstaltung bis heute die Treue gehalten haben.

Folgendes Konzept hat bis heute Gültigkeit:

Stadt Solingen       Solinger Sportbund       Solinger Tageblatt

sind die Organisatoren. Jährlich kommt ein wechselnder Partnerverein dazu, der seine Ideen einbringt, mitarbeitet und dafür den Erlös der Veranstaltung erhält.

Zum exklusiven Programm der 1. Solinger Sportgala trugen folgende Gäste bei:

Phil-Morris-Band, Frank Wienecke (Judo-Olympiasieger), Ulrike Meyfarth (Hochsprung-Olympiasiegerin), Liesel Westermann (Weltsportlerin), Jörg Schönenborn (Tagesthemen-Moderator aus Solingen) sowie auf Vermittlung des Förderkreises Reiner Calmund (Manager des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen - er kam übrigens kostenlos!).

Auf diesem Wege kamen 18.000 DM für die Sanierung des Walder Stadions zusammen - eine bisher nie wieder erreichte Summe bei der Sportgala. Für seine Bemühungen um die Realisation unserer Idee und die Tatsache, dass er immer ein offenes Ohr für unsere Belange hatte, hat der Vorstand des Förderkreises Herrn Hartmut Lemmer zu seinem Ehrenmitglied ernannt.

Die Sportgala hatte dem Förderkreis geholfen und der Förderkreis dem Solinger Sport durch die Umsetzung einer Idee, die dem Solinger Sport Impulse für die Realisation vieler weiterer, zukünftiger Projekte gegeben hat.

Dies ist neben dem Erhalt des Walder Stadions das zweite wichtige Verdienst im Wirken unseres Vereins.