Walder Stadion
Jahnkampfbahn
Solingen

Chronik Teil 5, 2021 bis heute

Historie Jahnkampfbahn - Höhepunkte pro Jahr

Chronik Teil 1, 1920 bis 1959
Chronik Teil 2, 1960 bis 1999
Chronik Teil 3, 2000 bis 2014
Chronik Teil 4, 2015 bis 2020
2021 27.08.
 
  Auszug aus dem Solinger Tageblatt vom 28.08.2021
 
  Foto: Brigitta Käsler
  Gerne hätte Oberbürgermeister Tim Kurzbach die Ehrung für Guido Rohn im Walder Stadion vorgenommen. Doch die Corona-Pandemie ließ das nicht zu, und so wurde der Vorsitzende des Förderkreises Jahnkampfbahn im Konzertsaal mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Die Auszeichnung durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier erfolgte aufgrund Guido Rohns langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit für seine Walder Heimat, insbesondere für die Denkmale Walder Stadion, Walder Kirche und die Grundschule Am Rosenkamp. Tim Kurzbach nannte Rohn einen Menschen, der seine Heimat liebe, diese Liebe mit Geschichte und Tradition verbinde und sich stolz damit identifiziere. Zu Recht haben der Förderkreis Jahnkampfbahn unter seinem Vorsitz und die Denkmalstiftung Walder Kirche, der Rohn als Vorstandsmitglied angehört, jeweils den Deutschen Preis für Denkmalschutz erhalten.
Der Geehrte bedankte sich bei seiner Familie und den engagierten Wegbegleitern für die jahrelange Unterstützung.
2021 27.08. Trauer um Wolf-Dieter Poschmann
  Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb der Leichtathlet und Sport-Chefredakteur des ZDF Wolf-Dieter Poschmann im Alter von 70 Jahren. In Wald trat Poschmann 1978 zum 50-jährigen Jubiläum des Stadions zum 3000-m-Lauf an und konnte diesen auch in einer guten Zeit gewinnen. Dass dieser Sieg kaum beachtet wurde, lag am Auftreten der legendären Langstreckenläufer um Herbert Schade und Emil Zatopek. Dazu schrieb Poschmann an den Förderkreis Jahnkampfbahn am 27.11.1996:
"Ich erinnere mich noch sehr gut an den Besuch 1978 in der Jahnkampfbahn, die Einladung hatte Herbert Schade ausgesprochen am Rande der Deutschen Meisterschaften in Köln. ...Dass ich gewonnen habe, ist mir weniger in Erinnerung als die großen Namen, die dann zum "Oldtimer-Rennen" antraten: Emil Zatopek, Herbert Schade, Ludwig Müller, Horst Flosbach, Heinz Ulzheimer ...Namen, die ich in Artikeln gelesen hatte, Namen von denen mir andere erzählt hatten, bekamen plötzlich ein Gesicht."
2021 15.08. Gern gesehen: Frauenfußball in der Jahnkampfbahn
  Zur ungewohnten Mittagszeit stellte sich das Frauenteam von SV Eintracht Solingen dem Team aus Dortmund mit dem klangvollen Namen Borussia zu einem Freundschaftsspiel. Bei sommerlichen Temperaturen hatten zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf der Tribüne Platz genommen. Die hoch eingeschätzten Gäste ließen im Verlauf des Spiels jedoch Passgenauigkeit und Kampfgeist vermissen. Sie kamen nur selten vor das Tor der Eintracht, so dass sich die Torhüterin kaum auszeichnen konnte. Die Solingerinnen gaben keinen Ball verloren, sie tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gegnerinnen auf, was auch zum verdienten Siegtor führte.
 
 
 
  Fotos: Klaus Lorenz
2021 09.08. Vorstellung neuer Investitionen im Walder Stadion
  Während eines Stadionmeetings stellte der Vorsitzende des Förderkreises Jahnkampfbahn Guido Rohn abgeschlossene und neue Projekte vor. Durch eine Spende der Stadt-Sparkasse Solingen über 2500 Euro, für die sich Rohn bei Sparkassen-Vorstandsmitglied Andreas Tangemann bedankte, konnten zusätzliche Handläufe im Eingangs- und Tribünenbereich angebracht werden. Außerdem wurden Sanierungsmaßnahmen im Kiosk und in der Sprecherkabine vorgenommen sowie die einzelnen Tore mit großen Nummern versehen, so dass im Notfall der jeweilige Standort schneller zu finden ist.
Auch am Ehrenmal wird es Veränderungen geben. Die Zaunanlage wird versetzt und am Fluchtweg wird in Höhe des Denkmals eine Lichtanlage installiert. Der Förderkreis steuert aus Eigenmitteln 6800 Euro bei. Falls Fördermittel für die angestrebte Überdachung einer Gegentribüne mit 600 Plätzen fließen, will sich der Förderkreis mit 50.000 Euro beteiligen. Ein Lärmschutzgutachten soll Aufschluss geben, ob die Nachbarschaft über Gebühr belastet würde
 
  Freundliche Mienen zeigen gute Zusammenarbeit: Vanessa Jaczek (v. l., Stadtdienst Sport und Freizeit), Dirk Riechert, Gerd König (beide Förderkreis), Andreas Tangemann (Stadt-Sparkasse), Guido Rohn, Manfred Köchling (beide Förderkreis).

Foto: Klaus Lorenz
2021 01.08. Moderatoren der Solinger Sportgala im Olympiaeinsatz
  Ein Foto der Wuppertaler Rundschau vom 24. Juli 2021 zeigt uns aus Tokio Martin Schneider und Jonas Reckermann, die den Solinger Sportfreunden und -freundinnen bestens bekannt sind. Schneider, häufiger Kommentator von Fußballspielen, moderierte 2013 die Solinger Sportgala, während Reckermann, vielfacher Europameister und Olympiasieger von 2012 im Beachvolleyball, von 2016 bis 2020 durch die Galas führte.
 
2021 03.06. "Oheio" Klaus Seltmann gestorben
 
  1956 war Klaus Seltmann wegen des Handballs vom TSV Ansbach zum BSV Solingen 98 "gelockt" worden. Hier beteiligten sich die Solinger an den Kosten seines Studiums in Wuppertal. Der weithin bekannte Stürmer erlebte die Glanzzeiten der "Oheios" bis kurz vor der Deutschen Meisterschaft 1965, an der er verletzungsbedingt nicht mehr teilnehmen konnte. Als Architekt hat ihm Solingen die Klingenhalle zu verdanken. Politisch hat er sich als Solinger Stadtrat und Kreisvorsitzender für die CDU betätigt.
2021 30.05. Das Leben kehrt zurück
 
  Die gesunkenen Inzidenzwerte erlauben wieder sportliche Tätigkeiten in Gruppen. Der SSB ergriff die Chance und führte wieder seine bewährten Sport-im-Park-Events durch.

Foto: Guido Rohn
2021 15.05.
   
  Obwohl die Corona-Pandemie das sportliche Leben im Stadion fast zum Erliegen brachte, war der Vorstand des Förderkreises umso eifriger und versetzte mit fleißigen Helfern den Regieraum über dem Kiosk in einen sehenswerten Zustand. Die Organisatoren der nächsten Sportwettkämpfe werden den Blick ins Stadion und den zweckmäßig ausgestatteten Raum zu schätzen wissen.

Fotos: Guido Rohn
2021 02.05.
 
  Foto: Andreas Horn
  "Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen", sagte Pfarrer Stefan Ziegenbalg, der die Konfirmandenjahrgänge 2020 und 2021 der evangelischen Kirchengemeinde Wald bei sonnigem Wetter auf der Tribüne der Jahnkampfbahn konfirmierte. Die Genehmigung zu dieser Feier war allerdings erst kurz vorher durch die Solinger Verwaltung erteilt worden. Um die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus zu verringern, durfte diese Open-Air-Veranstaltung nur unter Beachtung der Abstandsregeln und Erfassung aller Kontaktdaten der Besucher stattfinden. Auch auf das gemeinsame Singen und das Segnen durch Handauflegen des Pfarrers musste verzichtet werden, lediglich ein E-Piano sorgte für musikalische Untermalung. Die Jugendlichen begegneten dieser nicht alltäglichen Feierstunde mit sichtlicher Freude.
2021 27.01.
 
 
  Lajos Keller im Klubhaus des Förderkreises Jahnkampfbahn 2011.
Foto: Klaus Lorenz
  Lajos Keller gehörte der Großfeld-Handballmannschaft des BSV Solingen 98 ("Oheios") an, die am 24.10.1965 in Wuppertal gegen Grün-Weiß Dankersen Deutscher Meister wurde. 1958 kam Keller als ungarischer Nationalspieler aus Budapest nach Solingen und war als vielseitiger Spieler und Trainer (u. a. bei Bayer Leverkusen) im Handball, Badminton und Basketball erfolgreich. Als Mensch und Spieler war er in Solingen außerordentlich beliebt. Er ließ es sich nicht nehmen, aus der Eifel zu den jährlichen Treffen der Oheios ins Klubhaus des Förderkreises Jahnkampfbahn zu kommen.
Chronik Teil 1, 1920 bis 1959
Chronik Teil 2, 1960 bis 1999
Chronik Teil 3, 2000 bis 2014
Chronik Teil 4, 2015 bis 2020